Was nervt mich?

Was nervt mich?

Reflexions- & Schreibübung

Ziel: Die eignen Probleme herausfinden
Zeitaufwand: ca. 15 Minuten

Du kennst das, oder? Du bist genervt, weil Du einfach nicht weiterkommst. Egal ob beim Manifestieren, Glaubenssätze auflösen oder an einer anderen Stelle. Du hängst einfach fest.

Genau in dieser Situation passt diese Übung für Dich wunderbar.

Nimm Dir für die Übung einen Block / Buch / Zettel und einen Stift.

  • Schritt 1: Schreib Dir auf, was Dich nervt! Zum Beispiel: „Es nervt mich, dass ich kein Geld auf meinem Konto habe!“, „Es verletzt mich, dass Person XY mich ignoriert/sich nicht meldet“ usw.
  • Schritt 2: Wandle jetzt das Problem so um, dass Du die Hauptperson bist. Also zum Beispiel: „Es nervt mich, dass ich mir selbst nicht wertvoll genug bin (um Geld zu haben)!“ oder „Es verletzt mich, dass ich mich ignoriere/ich mit mir selbst nicht kommuniziere“
  • Schritt 3: Fühl in Dich, Dein Herz oder Deine Seele hinein, was sich tut. Wo liegt der Schmerz? Was braucht Dein inneres Kind, um diese Blockaden zu lösen? Wo bist Du Dir selbst nicht wertvoll genug und welche Wünsche/Bedürfnisse ignorierst Du selbst in Dir? Gibt es Bereich in denen Du mit Dir selbst nicht in Kontakt bist?

Mach Dir hier Deine Blockaden bewusst und nimm Dein inneres Kind in den Arm.

In dem Moment, in dem Dir Deine Blockade bewusst ist, bist Du schon ein großes Stück weiter.